Willkomen auf Kurzurlaub-Italien.de

Ihre Urlaubsseite rund um Kurztrips nach Italien.

Bella Italia: Das schöne Land am Mittelmeer gehört nicht um sonst zu einem der beliebtesten Reiseziele der deutschen Urlaubern.

Rom Mode und die schmackhafte italienische Küche verbindet ein Jeder mit dem als ''Stiefel'' bezeichneten Land, doch es hat neben Pizza, Pasta und Panna Cotto noch einige andere Vorzüge zu bieten.

Allen voran bietet die Landeshauptstadt Rom eine Vielzahl an kulturellen und antiken Sehenswürdigkeiten, wobei nicht nur kulturell interessierte Touristen auf ihre Kosten kommen. Das von den Einwohnern praktizierte ''Dolce Vita'' zieht jeden Urlauber sofort in seinen Bann und macht jeden Italien-Urlaub zu einem unvergesslichen und atemberaubenden Erlebnis.

Insider-Tipp:


Wann immer Sie diese kleine Box mit der Überschrift 'Insider-Tipp' auf unserer Seite sehen, heißt es aufgepasst. Diesen Tipp sollten Sie unbedingt wahrnehmen, wenn Sie Ihren Kurzurlaub oder auch längeren Urlaub in Italien verbringen. :-)


Zum Inhalt dieser Seite


Venedig Wir bieten Informationen zu Reisen nach Italien. Zum Start dieser Seite sind dies Reiseinfos zu den beliebtesten Städten in Italien. Folgen Sie einfach den Links und sehen Sie die Schönheit Italiens.

In Zukunft werden wir alle Regionen Italiens ausführlich beschreiben. Zu Anfang haben wir Tipps zu den nördlichsten Regionen, wie Trentino-Südtirol, der Lombardei, Venetien, dem Piemont und der Emilia-Romagna.
Natürlich gibts auch Insider-Tipps zu den gerade in Deutschland sehr beliebten Regionen wie Toskana und Umbrien.
Außerdem gibt es Tipps zum Strandurlaub in Italien - sei es am Mittelmeer, eine der Inseln wie Sizilien, Sardinien oder Elba oder an einem der zahlreichen Seen in Italien, wie z.B. dem Gardasee. Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Spass bei Ihrem Urlaub in Italien.
Und für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie in Italien doch nicht fündig werden, empfehlen wir Ihnen einen Kurzurlaub in Spanien.

Zur Geschichte Italiens:


Italien Italien war schon in der Antike eines der bedeutendsten Kulturzentren in Europa. Als Mittelpunkt des römischen Reiches ("Alle Wege führen nach Rom"), dehnte es sich bis zu dem Alpen aus.
Durch den Einfall der Goten zersplitterte das Land im Jahr 568. Später unter Otto dem Großen gehörte der größte Teil des Landes, abgesehen vom byzantinischen Süden, zum Heiligen Römischen Reich.
Im 11. Jahrhundert wurde Italien von den Normannen erobert. In der Folgezeit kam es zum Aufschwung, vorallem in den nördlichen Städten Italiens.

Weiter aufwärts ging es dann im 14. bzw. 15 Jahrhundert, in dem Zeitalter der sogenannten Renaissance. Allerdings siegten dann Spanien und Frankreich im Kampf um die Macht in Italien (spätes 15. Jahrhundert). Im Zuge der französi- schen Revolutionstruppen (1796) gewann allerdings Frankreich die Oberhand. 1806 wurde Napoleon König in Italien.

Nach den beiden Weltkriegen: Italien war eines der Gründungsmitglieder der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Nach Jahrzehnten mit hoher Inflation, kam mit der Einführung des Euro im Jahr 2002, Stabilität nach Italien.